Buchungshotline: 038303 1719 // online buchen // english version english

Neuigkeiten

Das Wellnesshotel auf Rügen
wassersport Rügen windsurfen
26 Apr

Die maritime Erlebniswelt der Ostseeküste

Viele Gäste die die maritime Ostseeküste besuchen, nutzen die vielen Möglichkeiten, die ihnen diese Region von Europa bietet. Ferienwohnungsanbieter haben sich darauf spezialisiert, Gästen die die Ostsee besuchen neben einer erstklassigen Unterkunft auch immer die Urlaubsregion und Ihre Besonderheiten zu vermitteln. Die Region Ostsee ist vor allem für Wassersportfreunde ein beliebtes Reiseziel. Urlaub am Meer ist für viele Gäste etwas ganz besonderes. Die Seebrücken an der Ostseeküste kennen sicherlich sehr viele Gäste. Vor allem die Seebrücke von Sellin gilt bei vielen Urlaubern als das Wahrzeichen dieser Region am Mare Baltikum.

Wassersportparadies Ostseeküste – maritime Erlebniswelten für Urlauber und Gäste

Surfer auf der Insel Rügen

Surfer auf der Insel Rügen

Surfer, Segler und Kiter finden an der Ostseeküste viele gute Spots an denen man maritime Erlebniswelten erleben kann. Bitte lesen Sie dazu auch noch einmal unseren letzten Beitrag: Warum keine Kinder auf Rügen Segeln lernen
Die Heilkraft der Ostsee ist vor allem in Entschlackungskuren ein wichtiger Bestandteil. Entspannung und Urlaub am Meer mit frischer Ostseeluft in mitten der Naturbühne Ostsee nutzen viele Ostseekrabben – so nennen die Einheimischen die Gäste, wenn Sie sich aus dem Wasser wieder an Land schleppen, doch wussten Sie das alles mit Fürst Malte und seinen Freunden aus der Aristokratie begann?

Fürst Malte zu Putbus

Fürst Malte zu Putbus

Der Fürst war ja bekanntermaßen ein glühender Urlauber und Jäger, weswegen er in der Granitz auch das Jagdschloss bauen ließ. Doch ebenso war der Fürst ein großer Freund des „Badens in der Ostsee“ und so soll es sich zugetragen haben, das Fürst Malte zu Putbus im Aalbach von Binz das erste mal in die Kalten Fluten stieg und dabei die wohltuende Wirkung der Ostsee gespürt hat. Es ist zwar nicht 100 % bewiesen, doch gilt dieser Zeitpunkt als Beginn des Tourismus an der Ostseeküste. Knapp 200 Jahre wird hier also schon Urlaub gemacht, und wenn es in Afrika und am Mittelmeer deutlich wärmere Temperaturen gibt, erfreut sich der Ostseeurlauber an freundlichen Temperaturen und das immer mit einer frischen und vor allem Jodhaltigen Luft, die man so in Italien oder Spanien eben nicht bekommt.

Was die Luft betrifft ist die Ostseeküste also immer eine Reise wert und es wird wohl schwer werden das zu kopieren. An dieser Stelle der Geschichte sei gesagt, das es wohl nur die Lavendelfelder von Grasse mit dem Duft der Ostsee aufnehmen können!!! Meerwasser war auch einer der Gründe, warum die Ostsee mittlerweile auch für Kneippfans in den Fokus rückt. Göhren, das kleine Ostseebad auf der Insel Rügen ist seit 2007 das erste offizielle Ostseebad an der Ostsee das den Namen Kneipperholungsort tragen darf. Den Trend zu mehr Gesundheit haben auch sehr viele Hotels wie das Hotel Bernstein entdeckt.

Ostsee Strandkinder – Wenn der Tag niemals aufhört

Viele Gäste die die Ostseeküste besuchen werden wohl nie in den Genuss kommen die Ostsee mit Kinderaugen zu sehen.

Ostseeküste Teaser Segelschule von Rügen

Teaser Segelschule von Rügen

Kommt man in Familie an die Ostsee sind es meistens nur ein paar Tage und dann geht’s wieder in Richtung Heimat. Doch wenn man hier groß wird und die Ostsee jeden Tag vor der Nase hat, nimmt man seine Heimat ganz anders war und vor allem unsere Ostseekinder können mit Sicherheit ein Lied davon singen, wenn der Tag am Meer niemals aufhört. Bitte schauen Sie sich auch unser Hotel mit Ostseeblick auf unsere Webseite an.

Segelregatta auf der Insel Rügen

Segelregatta auf der Insel Rügen

Früh morgens, wenn die ersten Sonnenstrahlen durchs Fenster blicken, sind einige schon am Strand und springen in die Fluten. So ein Sommertag an der Ostsee ist schon was tolles. Viel braucht es nicht um glücklich zu sein und das wissen die Ostseekinder wohl am besten, den ein Tag am Meer ist durch nichts zu ersetzten.

Hier gehts zum ersten Teil zurück